VDEFC e. V.

Verband Deutscher Eishockey Fanclubs e. V.
Aktuelle Zeit: 23. November 2017 14:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Junges deutsches Team erst nach Penaltyschießen von Lettland
BeitragVerfasst: 19. Dezember 2013 13:04 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Junges deutsches Team erst nach Penaltyschießen von Lettland bezwungen

3:4 n.P. (1:2, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) / Fünf Neulinge im Team / Aufholjagd am Ende nicht belohnt

Nur wenige Sekunden haben gefehlt: Nach einem 0:2 Rückstand führte die deutsche Nationalmannschaft mit vielen Neulingen gegen Olympia-Teilnehmer Lettland kurz vor dem Ende noch mit 3:2, musste sich den Balten aber nach Penaltyschießen doch noch geschlagen geben. Bereits am Mittwoch (19:30 Uhr) hat das Team von Bundestrainer Pat Cortina in Essen die Chance zur Revanche.

Mit Pielmeier, Krupp, Weber, Wurm und Riefers startete die Nationalmannschaft mit fünf Neulingen in das Duell mit Lettland. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die deutsche Auswahl um Kapitän Patrick Hager zunächst das Nachsehen hatte und mit 0:2 ins Hintertreffen geriet. Vor allem Treffer Nummer zwei war vermeidbar, fiel er bei eigener Überzahl. Die junge deutsche Truppe ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und kam durch Thomas Oppenheimer zehn Sekunden vor der Sirene zum Anschlusstreffer.

Das Team von Bundestrainer Pat Cortina nahm den Schwung mit in den zweiten Abschnitt und nach einer überstandenen doppelten Überzahl übernahm Deutschland das Kommando. Der Ausgleich ließ jedoch auf sich warten, denn der Ex-Duisburger Edgars Masalskis im Kasten der Letten lieferte eine starke Partie ab. In Durchgang drei war dann aber Masalskis machtlos.

Zunächst glich Adler Frank Mauer mit einem abgefälschten Schuss, ehe Wolfsburgs Armin Wurm die deutschen Farben bei seinem Länderspieldebüt in Front schoss. Lettland warf in den Schlussminuten alles nach vorn und kam mit einem sechsten Feldspieler zum späten Ausgleich. Im fälligen Penaltyschießen hatte Lettland dank Redlihs das bessere Händchen und sicherte sich den Sieg.



Pat Cortina: „Es war ein großartiges Spiel für die Zuschauer. Die Kulisse in Herne war toll. Im ersten Drittel war Lettland die bessere Mannschaft, im zweiten und dritten Abschnitt haben wir unser Spiel sehr gut umgesetzt. Es war aber durchgehend eine sehr ausgeglichene Partie.“



Armin Wurm (Grizzly Adams Wolfsburg): „Direkt im ersten Spiel für die Nationalmannschaft das erste Tor zu erzielen, ist natürlich super. Trotzdem wäre mir ein Sieg am Ende lieber gewesen. Wir sind etwas schwer in die Partie gekommen, ab dem zweiten Drittel kamen wir dann besser aus der Kabine. Wir müssen am Mittwoch 60 Minuten so spielen wie die letzten 40 Minuten heute.“



Philip Riefers (Kölner Haie): „Es war natürlich eine aufregende Sache und große Ehre für mich, erstmals für die Nationalmannschaft auf dem Eis zu stehen. Am Anfang war ich auch etwas nervös, bin dann aber ganz gut ins Spiel gekommen. In die Partie mussten wir insgesamt etwas reinfinden, waren dann aber ab dem zweiten Durchgang die aktivere Mannschaft.“



Björn Krupp (Kölner Haie): „Das war alles natürlich sehr aufregend, hat aber auch großen Spaß gemacht. Natürlich ist das Spiel international schneller, es geht mehr hoch und runter. Trotz der Niederlage nach Penaltyschießen war unser Auftritt insgesamt sehr souverän. Wir müssen am Mittwoch gegen Lettland über 60 Minuten konsequenter spielen. Gut ist, dass wir direkt die Chance auf Wiedergutmachung haben.“



Sinan Akdag (Krefeld Pinguine): „Insgesamt war es eine knappe, intensive und schnelle Partie auf Augenhöhe. In den ersten 20 Minuten mussten wir noch ein wenig in die Begegnung kommen. Schade, dass wir so kurz vor dem Ende noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Am Mittwoch wollen wir in Essen natürlich gewinnen.“



Christopher Fischer (Adler Mannheim): „Den ersten Abschnitt haben wir ein wenig verschlafen, da waren die Letten die bessere Mannschaft. Nach dem Wechsel lief es dann bis kurz vor dem Ende deutlich besser für uns. Wir haben uns richtig gute Chancen herausgespielt, leider aber zu wenige Tore gemacht. Der 3:3-Ausgleich kam da natürlich ungelegen. Penaltyschießen ist dann immer Glückssache. Ich finde, es war trotzdem ein guter Auftritt unsere jungen Mannschaft.“



Statistik:



Deutschland – Lettland



Tore:

Drittel 1

Latvia - Armands Berzins (Kaspars Saulietis, Arturs Kulda) 9:00
Latvia - Miks Indrasis (Unterzahl-Tor) (Jekabs Redlihs) 11:23
Germany - Thomas Oppenheimer (Sinan Akdag, Alexander Oblinger) 19:50

Drittel 2

(es wurde kein Tor erzielt)

Drittel 3

Germany - Frank Mauer (Überzahl-Tor) (Patrick Hager, Christopher Fischer) 1:27
Germany - Armin Wurm (Gerrit Fauser, Matthias Plachta) 13:12
Latvia - Andris Dzerins (Überzahl-Tor) (Miks Indrasis, Arturs Kulda) 19:14

Overtime

(es wurde kein Tor erzielt)

Penaltyschießen

Latvia - Mkelis Redlihs




Penaltyschießen:

Deutschland
Lettland

Schütze
Treffer

Alexander Weiss
ja

Frank Mauer
nein

Marcel Müller
nein

Jerome Flaake
nein

Treffer
Schütze

nein
Roberts Bukarts

ja
Miks Indrasis

nein
Kaspars Saulietis

ja
Mkelis Redlihs








Strafminuten:

Deutschland: 6

Lettland: 8



Bester Spieler: 82 Sinan Akdag



Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://gernational.stats.pointstreak.co ... id=2360393


Nach oben
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de