VDEFC e. V.

Verband Deutscher Eishockey Fanclubs e. V.
Aktuelle Zeit: 25. November 2017 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 14. April 2012 12:50 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Hannover Scorpions – Mehr als nur ein Club…



Sicher dir jetzt die HERZBLUT-Dauerkarte für die DEL-Saison 2012/2013

deiner Hannover Scorpions!

Noch sieben Tage…

287 Namen sind bereits auf dem Aufwärm-Trikot von Kapitän Sascha Goc…

und dem gesamten Team…

Du willst auch auf das Trikot?

Dann nutze die Chance bis 05. April 2012 und bestell die Herzblut-Dauerkarte, die das Dankeschön für die treuesten Fans der Liga ist.

Zusätzlich erhalten alle, die bis zum 05. April 2012 die Herzblut-Dauerkarte bestellen, das limitierte Herzblut T-Shirt.

Herzblut-Dauerkarte 2012/2013 (ab sofort zu bestellen bis zum 05. April 2012)

Die Herzblut-Dauerkarte ist für alle Fans im Ticketshop der Scorpions via Bestellformular verfügbar! Diese Sonder-Dauerkarte kostet einmalig 280,00 € (sie wird nicht ermäßigt angeboten!) und enthält dafür die folgenden Goodies, die es so bei keiner anderen Karte geben wird:

1) Freie Sitzplatzwahl im gesamten Public-Bereich (ohne VIP- und Businessbereiche, ohne Oberrang und ohne die bereits reservierten Dauerkartenplätze)!

2) Zu jeder bestellten Herzblut-Dauerkarte gibt es ein Herzblut T-Shirt gratis hinzu!

3) Alle Namen der Herzblut-Dauerkarteninhaber werden zur kommenden Saison auf den Warm-Up-Trikots der Hannover Scorpions veröffentlicht!

Folgt eurem Herzen und bestellt die Herzblut-Dauerkarte noch bis zum 05. April 2012 HIER.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 14. April 2012 12:54 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Lukas Steinhauer zieht es in Richtung München

Auf der Torhüterposition ist bei den Scorpions ein weiterer Abgang zu vermelden. Lukas Steinhauer wird künftig für den EHC München auflaufen



Hannover, den 02.04.2012. Mit Lukas Steinhauer verlässt ein weiterer Goalie die Hannover Scorpions. Der 19-Jährige Nationaltorhüter, der in der vergangenen Saison bei den Leinestädtern als dritter Torwart ausschließlich beim Kooperationspartner, den Halle Saale Bulls, eingesetzt wurde, wechselt zur neuen Saison zum EHC München.

Gemeinsam mit Jonas Langmann hatte Steinhauer besonders in der Saison 2010/2011 auf sich aufmerksam gemacht, als die beiden Jungspunde und DEL-Neulinge durch den Ausfall der Scorpions-Stammtorhüter nicht nur ins kalte Wasser geworfen wurden, sondern ihre Sache im Tor der Hannoveraner so bestechend gut machten, dass sie sich auf Anhieb die Sympathien bei den Fans, einen festen Platz im Team sowie Vertragsverlängerungen verdienten.

In der vergangenen Saison kam der gebürtige Rosenheimer Steinhauer allerdings weder an Jonas Langmann noch am Nr. 1 Goalie Dimitri Pätzold vorbei und so konnte er in der Spielzeit 2011/2012 keinen DEL-Einsatz verzeichnen. „Lukas hat sich immer vorbildlich verhalten und für unseren Kooperationspartner in Halle alles gegeben, auch wenn er im DEL-Team keine Einsätze mehr hatte. Dass er nun die erneute Chance bei einem DEL-Klub sucht, kann man ihm nicht verdenken und für seine weitere Entwicklung ist dies auch unbedingt notwendig. Wir danken ihm für seine tolle Zeit in Hannover und wünschen ihm sportlich und privat nur das Beste“, so Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 14. April 2012 12:56 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
DEL-Standort Hannover ist gesichert: Scorpions gehen mit Herzblut in die Saison 2012/2013!


Gemeinsam mit Hauptgesellschafter Günter Papenburg traf der Aufsichtsrat in der gestrigen Sitzung wichtige Entscheidungen über die Zukunft des Clubs


Hannover, den 12.04.2012. Aufatmen bei den Verantwortlichen, Spielern und Fans des Deutschen Meisters von 2010: Die Hannover Scorpions werden auch in der Saison 2012/2013 in der TUI Arena Hannover DEL Eishockey spielen! Dies wurde nach einer zwar langen, aber vor allem sehr konstruktiven und harmonischen Sitzung des Aufsichtsrates der Arena Hannover GmbH und der Hannover Scorpions Eishockey Betriebs GmbH gemeinsam mit Hauptgesellschafter Günter Papenburg entschieden.

Dass diese Entscheidung für Hannover und die Region vor allem mit viel Herzblut aller Beteiligter getroffen wurde, war spätestens nach der Einlassung von Hauptgesellschafter Papenburg klar: „Genauso wie ich die Verantwortung für meine Familie und meinen Konzern trage, trage ich sie auch für die Hannover Scorpions! Und ich stelle mich dieser Verantwortung“, erklärte der sichtlich bewegte Eigner des Vereins, dessen Herz eindeutig an den Scorpions hängt. Alle Beteiligten waren sich darüber einig, dass die Hannover Scorpions ein wichtiger Bestandteil und ein Aushängeschild für Hannover und die Region sind und bleiben müssen. Dass aber nur mit breiter Akzeptanz und Unterstützung ein tragfähiges Zukunfts-Konzept greifen kann, wurde in den Beiträgen ebenso deutlich. Hauptgesellschafter und Eigentümer Günter Papenburg wird daher ab sofort auch die Geschäftsführung der Hannover Scorpions Eishockey Betriebs GmbH und damit die volle Verantwortung für die Zukunft des DEL-Clubs übernehmen.

Weiterhin sagte Günter Papenburg: „Das Engagement für die TUI Arena und die Hannover Scorpions bedeutet mir weit mehr, als eine unternehmerische Entscheidung. Es ist mir eine Herzenzangelegenheit und gleichzeitig möchte ich einen nachhaltigen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Hannover leisten." Der Aufsichtsrat und die anwesenden Vertreter der Groß-Sponsoren haben Günter Papenburg dabei in seiner Haltung bestätigt und ihm bei dieser Aufgabe ihre Unterstützung zugesagt.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 19. Juli 2012 22:42 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Die „75“ ist einfach nicht zu schlagen! Andreas Morczinietz stürmt auch in der kommenden Saison für die Scorpions

Der 34-jährige Publikumsliebling bleibt für ein weiteres Jahr



Hannover, den 02.07.2012. Das Team der Hannover Scorpions für die Saison 2012/2013 ist fast vollständig, nur noch wenige Plätze müssen besetzt werden. Dass man nicht immer in der Ferne suchen muss, wenn das Gute so nah ist, bestätigt die Vertragsverlängerung von Andreas Morczinietz. Der Stürmer bleibt für eine weitere Saison in Hannover.

Der sympathische Linksschütze kehrte sehr zur Freude des Klubs und seiner Fans in der vergangenen Saison vom Ligakonkurrenten aus Wolfsburg zurück nach Hannover. Seinen Lebensmittelpunkt hat der gebürtige Wolfsratshausener gemeinsam mit Ehefrau Sandra und Labrador „Summer“ ohnehin in Hannover gefunden, die Stadt bezeichnet er als seine Heimat.

Morczinietz rangierte in der vergangenen Saison mit insgesamt 25 Scorerpunkten (7 Tore, 18 Assists in 52 Spielen) auf Platz 5 der internen Scorerliste. Diese Quote möchte er in der kommenden Saison unter Trainer Igor Pavlov weiter ausbauen und alles dafür tun, dass die Hannoveraner den Tabellenplatz der vergangenen Spielzeit schnell vergessen machen.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 19. Juli 2012 22:43 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Maximilian Englbrecht macht den Kasten dicht!

Scorpions verpflichten 21-Jährigen Torhüter aus Straubing


Hannover, den 03.07.2012. Die Hannover Scorpions melden einen Neuzugang auf der Goalieposition. Der DEL Klub verstärkt sich für die Saison 2012/2013 mit Torwart Maximilian Englbrecht. Der 21-jährige Sohn des ehemaligen Scorpions Co-Trainers Bernhard Englbrecht, kommt vom Ligakonkurrenten aus Straubing und wird in Hannover die Position des Backup Goalies hinter Stammtorhüter Dimitri Pätzold bekleiden.

Der gebürtige Landshuter Englbrecht begann seine Karriere in der Saison 2005/2006 in seiner Heimatstadt. Das Trikot der dort ansässigen Cannibals, für die er in der DNL auflief, trug er bis 2008. Während der Spielzeit 2007/2008 stand er als Backup zeitweise sogar im Kader des Zweitligisten, zu einem Einsatz kam es aber nicht.

Über einen kurzen Abstecher nach Kanada in die OHL zu den Niagara Icehogs kehrte er im weiteren Verlauf der Saison 2008/2009 zurück nach Deutschland und lief, ausgestattet mit einer Förderlizenz des ERC Ingolstadt, für den Oberligisten Deggendorf Fire auf. Im darauf folgenden Jahr wurde er erstmalig für die Deutsche Eishockeynationalmannschaft (U 20) nominiert und kam zu einem Einsatz. Wiederum ausgestattet mit einer Förderlizenz, diesmal durch die Kölner Haie, stand er in der Saison 2009/2010 hauptsächlich für die Füchse Duisburg in der Regionalliga zwischen den Pfosten. In der Spielzeit 2010/2011 wurden die Straubing Tigers auf den starken Nachwuchsgoalie aufmerksam. Englbrecht spielte in Passau und löste aufgrund seiner starken Leistungen in der Oberliga die eigentliche Nr. 1 der Black Hawks, Daniel Huber aus Straubing, zeitweise ab. Die Tigers aus der DEL sicherten sich für die darauf folgende Spielzeit 2011/2012 deshalb lieber gleich die Dienste von Englbrecht als neuem dritten Torwart. Erste DEL-Luft konnte er bei den Straubingern ebenfalls schnuppern und machte auch dort mit starken Leistungen und fantastischen Paraden nachhaltig auf sich aufmerksam.

Für die Saison 2012/2013 wechselt Maximilian (genannt Max) Englbrecht nun zu den Hannover Scorpions an die Leine. Die Niedersachsen haben ihn als zweiten Goalie hinter Stammtorhüter Dimitri Pätzold geholt und erwarten sich einiges von dem 21-Jährigen (geb. 17. Juli 1990) Rechtsfänger, der mit einer Größe von 1,88 Meter und einem Gewicht von 84 Kilogramm Parademaße für einen Goalie aufweist und künftig mit Nummer 45 aufläuft. Englbrecht wird in Hannover zudem seine Ausbildung zum Bürokaufmann fortsetzen.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 19. Juli 2012 22:44 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Scorpions in neuem Gewand und zukunftsorientiert!

DEL-Club stellte in der heutigen Pressekonferenz zwei neue Spieler, die neuen Trikots, den Vorbereitungsplan sowie die Vertragsverlängerung mit der TUI AG als Hauptsponsor vor



Hannover, den 09.07.2012. Das war eine Pressekonferenz mit sehr viel Inhalt, die Journalisten schrieben eifrig in ihre Blöcke und Scorpions Sportchef Marco Stichnoth hatte einiges zu verkünden. Der DEL-Club ist nicht erst seit der am Freitag bekannt gewordenen Lizenzerteilung in den Startlöchern, in den vergangenen Monaten wurden auf vielen Gebieten Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2012/2013 getroffen. Einige konnten heute verkündet werden.

Den Anfang machte dabei die immens wichtige Vertragsverlängerung mit der TUI AG als Hauptsponsor der Scorpions für die kommende Spielzeit 2012/2013. Die TUI wird also auch weiterhin in der Arena und vor allem bei den Hannover Scorpions präsent sein. Eine entscheidende Neuerung gibt es dann aber doch: Das bekannte TUI Smile Logo wird durch das TUI.com Logo ergänzt, im Brustbereich der Trikots sogar ersetzt. Der Smile findet sich weiterhin auf den Trikotärmeln sowie den Hosen wieder. Dabei passt der TUI.com-Slogan „Zeit für neue Ziele“ strategisch hervorragend zur Neuausrichtung des hannoverschen Eishockey-Erstligisten, der sich nach der verkorksten letzten Saison ebenfalls neue Ziele gesetzt hat.

Passend zu diesem Thema war folglich die Vorstellung der neuen Spieltrikots. Grundsätzlich wurde bei den Designs der Firma Metzen Atlethic München großer Wert auf die Wiedererkennung gelegt. Der charakteristische Brustring findet sich daher im Heim- und Auswärtstrikot wieder, allerdings schmückt das Home-Trikot in dieser Saison nicht das gewohnte Rot. Die Spieler werden ihre Begegnungen vor heimischem Publikum in Schwarz bestreiten – der Farbe, in der die Scorpions im Jahr 2010 eine fulminante Siegesserie starteten und in den Play-offs ab dem 5. Viertelfinalspiel ungeschlagen bis zum Meistertitel marschierten. Ein wenig Aberglauben darf in dieser Hinsicht also schon eine Rolle spielen. Auswärts treten die Scorpions wie gewohnt in Weiß an, das Ausweichtrikot ist in Rot gehalten. Ganz besonders freuen sich die Hannover Scorpions auch über die Tatsache, dass Norbert Metzen mit seiner Firma Metzen Atlethic München für die Designs und die Produktion der Trikots verantwortlich zeichnet und die Niedersachsen ihn somit zurück in der großen Scorpions-Familie begrüßen dürfen. Eine weitere Besonderheit findet sich übrigens in den Warm-Up-Trikots wieder: Alle Scorpions-Fans, welche bereits im März durch den Erwerb einer Herzblut-Dauerkarte ihre Leidenschaft für die Scorpions bewiesen haben, sind namentlich auf den Trikots verewigt.









Diese Leidenschaft der Fans werden auch die beiden Neuverpflichtungen Morten Green und Ivan Ciernik in Hannover erleben. Der Kapitän der dänischen Nationalmannschaft Green war dabei auf der Pressekonferenz zugegen und stellte sich den Medien im neuen Heimtrikot gleich selbst vor. Beide Stürmer erhalten einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Green wird mit der Nummer 13 auflaufen (der bisherige Inhaber der Rückennummer, Gerrit Fauser, wechselt auf die Nummer 23), Ciernik erhält die Trikotnummer 27.

Die beiden Neuzugänge starten ebenso wie ihre Teamkollegen am 01. August 2012 in die Vorbereitung auf die Saison 2012/2013. Alle Eistrainingseinheiten werden in der TUI Arena Hannover stattfinden. Insgesamt bestreitet die Mannschaft von Trainer Igor Pavlov sieben Testspiele, davon vier vor heimischem Publikum.


Die Testspiele:

Freitag, 17.08.2012 Hannover Scorpions vs. Düsseldorfer EG 19:30 Uhr

Sonntag, 19.08.2012 Hannover Scorpions vs. Krefeld Pinguine 14:30 Uhr

Freitag, 24.08.2012 Esbjerg IK vs. Hannover Scorpions 19:00 Uhr
(in Dänemark)

Sonntag, 26.08.2012 Düsseldorfer EG vs. Hannover Scorpions 16:30 Uhr
(in Ratingen)

Freitag, 31.08.2012 Kölner Haie vs. Hannover Scorpions 17:30 Uhr

Freitag, 07.09.2012 Hannover Scorpions vs. GA Wolfsburg 19:30 Uhr

Sonntag, 09.09.2012 Hannover Scorpions vs. Kölner Haie 14:30 Uhr


Tickets für die vier Heimspiele sind ab sofort buchbar! Das Einzelticket kostet generell 5,00 Euro (KEINE Ermäßigungsstufen). Die Fans haben aber die Möglichkeit ein „Vorbereitungs-Kombiticket“ zu erwerben, welches alle vier Heimspiele beinhaltet und für 15,00 Euro zu haben ist. Im Verkauf ist bei allen Heimspielen zunächst nur der Unterrang.

Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem Online-Ticketshop der Hannover Scorpions unter www.hannoverscorpions.de und am jeweiligen Spieltag an den Tageskassen der TUI Arena erhältlich.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 19. Juli 2012 22:45 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Hannover Scorpions verpflichten Stürmer Denis Shvidki!

Die Hannover Scorpions verstärken sich für die kommende Saison mit einem ehemaligen NHL- Spieler.



Hannover, 11.07.2012. Die Hannover Scorpions präsentieren nach Morton Green und Ivan Ciernik einen weiteren Neuzugang für die Saison 2012/2013. Von den Krefeld Pinguinen wechselt der ehemalige NHL- Spieler Denis Shvidki zu den Hannover Scoprions.

Der 31-jährige, im ukrainischen Charkiw geborene Stürmer, wurde 1999 von den Florida Panthers in der ersten Runde gedraftet und spielte anschließend für die Florida Panthers, die Utah Grizzlies und die San Antonio Rampage in der NHL und AHL. Ingesamt absolvierte Denis Shvidki 76 Spiele in der NHL und 173 Spiele in der AHL. Bevor Shvidki den Sprung in die NHL schaffte, konnte er bereits viel Erfahrung bei den Barrie Colts, einem nordamerikanischem Team, in der OHL sammeln. In der Saison 1999/2000 wurde Denis siebtbester Torjäger, zweitbester Assistent und viertbester Scorer der OHL.

Im Jahr 2004 kehrte der Linksschütze wieder zurück nach Jaroslawl, wo er bereits 1996 seine Karriere begann und auch gleich mit Torpedo Jaroslawl die russische Meisterschaft gewann. Nach weiteren Jahren in der KHL nahm der 1,84 große und 96 Kilogramm schwere Stürmer 2010 nach einem erfolgreichen Probetraining das Angebot der Krefeld Pinguine an und wechselte in die DEL, wo er fortan auf Torejagd ging.

Bei den Krefeld Pinguinen erzielte Denis Shvidki in den letzten zwei Jahren insgesamt 7 Tore und 19 Assists, dem gegenüber standen insgesamt 56 Strafminuten.

Shvidki unterschrieb bei den Scorpions einen Vertrag über eine Spielzeit und wird mit der Nummer 35 über das Eis stürmen.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 5. September 2012 11:57 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Vilkoits und Apelis wieder Zuhause
Lettische Try-out Spieler Raimonds Vilkoits und Edgars Apelis traten am Wochenende ihre
Heimreise an.
Hannover, 03.09.2012. Nach vier Wochen Probetraining verabschieden sich die Hannover
Scorpions von dem 22-jährigen Stürmer Raimonds Vilkoits und dem ebenfalls 22-jährigen
Verteidiger Edgars Apelis. Die beiden gebürtigen Letten hatten in den letzten Wochen die
Chance sich für die Hannover Scorpions zu qualifizieren. Neben dem Probetraining standen
die beiden Spieler auch bei den Testspielen im Kader. Letztendlich erhalten Vilkoits und Apelis
bei den Scorpions keine Verträge. Am Samstag traten beide Spieler ihre Heimreise an.
Sportdirektor Marco Stichnoth:„ Beide Jungs haben sich sehr bemüht und auch ordentlich für
uns gespielt. Für einen Vertrag hat es allerdings nicht gereicht!“
Die Hannover Scorpions wünschen Raimonds Vilkoits und Edgars Apelis für ihre sportliche und
private Zukunft alles Gute!
Pressekontakt Hannover


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 29. September 2012 00:10 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
HANNOVER SCORPIONS – EHC WOLFSBURG 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

S
1:2 – Scorpions unterliegen dem EHC Wolfsburg mit 1:2

Hannover, 28.09.2012. Das Team von Igor Pavlov hat am heutigen Abend ihr ersten Saison Heimspiel gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg mit 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) verloren. Die Hannover Scorpions haben die Partie überwiegend bestimmt, doch leider fanden sie nicht die richtigen Wege um den Wolfsburger Goalie Dshunussow zu überwinden.

Das 1. Drittel ging klar an die Hannover Scorpions, die sich immer wieder im Drittel der Wolfsburger festsetzten konnten. Die ersten fünf Minuten kamen die Grizzlys kaum an die Scheibe, sie mussten sich immer wieder mit einem Icing befreien. Danach kamen die Grizzlys langsam in die Partie und brachten auch einige Schüsse auf das Gehäuse von Dimitri Pätzold. Doch das Team von Trainer Igor Pavlov die große Chance in Überzahl in Führung zu gehen. Die Scorpions setzten sich fest und feuerten einen Schuss nach dem Anderen auf Dshunussow. Dann die riesen Chance ein Querpass auf King, der zielt sofort auf die freie Lücke im Tor doch Wolfsburgs Goalie konnte in letzter Sekunde mit der Schiene retten. Die Scorpions spielten weiter mit Druck und fuhren ihre Checks zu Ende. Kurz vor Ende des Drittel noch eine riesen Tormöglichkeit für die Grizzly Adams, doch Pätzold stand goldrichtig.

Es waren wieder die Scorpions, die den zweiten Spielabschnitt bestimmten. Doch Wolfsburg wusste sich gut zu helfen und kam immer mehr ins Spiel. Viele Torgefährliche Chancen gab es auf beiden Seiten nicht, meistens wurde die Scheibe tief gespielt und im Drittel lange gehalten. In der 33. Spielminute wurde es dann auf beiden Seiten verdammt eng, erst war es Pätzold der einen guten Stockhandsave zeigte. Direkt im Anschluss konnte Dshunussow den Schlagschuss von Daschner stark parieren. In diesem Abschnitt waren nur noch drei Minuten zu spielen, als Brocklehurst in 5 gegen 3-Überzahl die Führung für Wolfsburg erzielen konnte. Brocklehurst kam frei zum Schlagschuss und konnte den Puck Pätzold durch die Schoner schießen.

Der Schlussabschnitt ging klar an die Scorpions. Von der ersten Minute merkte man, dass die Mannschaft sich endlich belohnen möchte und den ersten Treffer der Saison erzielen will. Schuss um Schuss flog auf das Gehäuse der Wolfsburger aber der Goalie des EHC schien heute einen wirklich guten Tag zu haben. Die Scorpions steckten nie auf und versuchten weiterhin ihr Glück und wenn die Wolfsburger doch mal einen Gegenangriff fuhren, war Dimitri Pätzold zur Stelle. In der 54. Spielminute war es dann endlich Zeit zu jubeln für die Heim-Fans. Bei einer 5 gegen 3 Situation spielten die Scorpions weiterhin ruhig und warteten auf ihre Chance, so kam der Puck über Goc zu Ivan Ciernik und der erzielte den mehr als verdienten Ausgleich für die Leinestädter. Die Scorpions konnten nach dem Treffer weiterhin in Überzahl agieren und stürmten sofort wieder nach vorne. Wohl etwas zu schnell, denn Wolfsburgs Hospelt klaute sich den Puck als die meisten Scorpions in der Vorwärtsbewegung waren und tunnelte Dimitri Pätzold zur erneuten Führung. 20 Sekunden lagen zwischen beiden Treffern. Igor Pavlov nahm zwei Minuten bei eigener Überzahl Dimitri Pätzold zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, die Scorpions probierten alles, kamen aber nicht mehr zum Erfolg. So konnten die Scorpions sich leider nicht mit 3 Punkten belohnen, die sie aber mehr als verdient gehabt hätten.

Hannover Scorpions – Grizzly Adams Wolfsburg 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

Tore: 0:1 Brocklehurst (Dzieduszycki, Milley; 38. Min.PP2), 1:1 Ciernik (Goc, Wilhelm; 54. Min.PP2), 1:2 Hospelt (Furchner; 55. Min.SH1)

Strafen: Hannover 6, Wolfsburg 10

Schiedsrichter: Georg Jablukov, Jens Steinecke (D. Ratz, G. Sochiera)

Zuschauer: 3.060


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:24 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
HANNOVER SCORPIONS – Augsburger Panther 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)

S
3:0 – Scorpions gewinnen gegen die Augsburger Panther

Hannover, den 07.10.12. Die Hannover Scorpions haben am heutigen Nachmittag die Augsburger Panther mit 3:0 besiegt und sich somit die nächsten 3 Punkte gesichert. Dimitri Pätzold konnte nach Freitag beim 0:2 Sieg in Straubing sein Tor erneut sauber halten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holte sich das Team von Igor Pavlov den zweiten Sieg in Folge.



Beide Teams starteten von Anfang an mit viel Elan in die Partie. Pätzold zeigte gleich in mehreren Situationen seine Klasse, aber auch Ehelechner zeigte warum er mit einer Fangquote von 96,1 % vor dem Spiel zu den besten Torhütern der DEL gehört. Das Spiel war sehr umkämpft und mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Sowohl die Scorpions durch Fauser, Ciernik und Richter als auch die Augsburger hatten mehrmals die Chance zur Führung. In der 15. Spielminute war das endlich soweit, die Scorpions im Powerplay. Morten Green ließ mit einer Körpertäuschung den vorcheckenden Stürmer ins Leere laufen und spielte einen überragenden Pass auf Stefan Wilhelm, der am langen Pfosten völlig freistand und keine Probleme mehr hatte den Angriff erfolgreich abzuschließen. Danach kamen die Augsburger noch einmal auf, aber Pätzold war stets zur Stelle. Kurz vor Drittelende hatte Scott King die Möglichkeite die Führung der Scorpions auszubauen, aber wieder war Ehelechner auf seinem Posten. So ging es wegen zwei sehr starken Torhüter-Leistungen mit einem 1:0 für die Gastgeber in die erste Pause.

Das 2. Drittel ging an die Scorpions, sie konnten sich die höheren Spielanteile sichern und die besseren Torchancen erspielen. Das Team von Trainer Igor Pavlov war in den wichtigen Kleinigkeiten die ein Spiel entscheiden können hell wach, sie gewonnen die meisten Zweikämpfe und konnten viele Bullys gewinnen. In drei Überzahl Situationen für die Hannoveraner lag das 2:0 mehrmals in der Luft doch am Ende scheiterte es im Abschluss am starken Ehelechner. In Überzahl der Scorpions gab es dann eine riesen Torchance für die Panther, Goc holte zum Schlagschuss und der Schläger brach durch, freier Weg zum Tor für den Panther-Stürmer doch Pätzold stand sicher zwischen den Pfosten und verhinderte den Ausgleich. Weiterhin mit einer 1:0 Führung verabschiedeten die Scorpions zur Drittelpause in die Kabine.

Auch im Schlussabschnitt begannen die Scorpions mit viel Engagement. Konzentriertes Pressing, sowie Wille und Kampfgeist waren der Schlüssel zum Erfolg. In der 49. Spielminute war es Andreas Morczinietz der die Gastgeber nach schönem Pass von Martin Hlinka mit 2:0 in Front brachte. Im Anschluss Augsburg mit wütenden Angriffen, aber die Scorpions setzten auch weiterhin mit gefährlichen Kontern Nadelstiche. Zwei Minuten vor Schluss nahm Augsburg ihren Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Nachdem ein Feldspieler der Augsburger noch zuvor auf der Linie klären konnte, war es im nächsten Angriff Ivan Ciernik der das 3:0 bescherte und damit den zweiten Shutout für Torhüter Dimitri Pätzold hintereinander und das perfekte 6-Punkte-Wochenende sicherte.





Hannover Scorpions – Augsburger Panther 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)

Tore: 1:0 Wilhelm (Goc, Reiss; 14:40 Min.), 2:0 Morczinietz (Daschner, Hlinka; 48:33 Min.), 3:0 Ciernik (59:36 Min.)

Strafen: Hannover 6, Augsburg 10

Schiedsrichter: Aumüller, Krawinkel (Gemeinhardt, Höfer)

Zuschauer: 2.208


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:25 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Jeff Hoggan weiter mit Chance auf die NHL
Der 34-jährige Stürmer geht zurück in die American Hockey League und behält weiterhin die Chance auf die höchste Spielklasse im Eishockey
Hannover, 09.10.2012. Der Stürmer Jeff Hoggan wird in Zukunft für die Grand Rapids Griffins über das Eis stürmen. Die Grand Rapids Griffins sind das Farmteam der Detroit Red Wings und spielen in der American Hockey League (AHL). Die Detroit Red Wings geben Jeff die Chance, seinen Traum wieder in der NHL zu spielen, zu ermöglichen. Im Moment ist die NHL auf Grund des Lockouts nicht im Spielbetrieb. Wie lange der Lockout noch gehen wird, steht bis heute nicht fest. Die AHL ist im Gegensatz zur NHL nicht von diesem Streik betroffen.
Jeff Hoggan spielte in der Saison 2011/2012 für die Hannover Scorpions und verbuchte insgesamt 14 Tore, sowie 14 Vorlagen und kam somit auf 28 Punkte in 43 Spielen für die Hannover Scorpions
Bevor es Jeff 2010 zu den Grizzlys nach Wolfsburg zog, konnte er bereits Erfahrung in diversen AHL Teams sammeln. Unter anderem spielte er bei den Housten Aeros, den Worcester Ice Cats, den Providence Bruins und den San Antonio Rampage´s. In der Saison 2005/2006 gelang Jeff der große Sprung in die NHL zu den St. Louis Blues. Bereits ein Jahr später wechselte er zu den Boston Bruins, wo er gemeinsam mit Marco Sturm auf Torjagd ging.
Jeff und seine Familie bedanken sich recht herzlich bei den Scorpions für diese tolle Zeit in Hannover. Jeff:„ My time was great in Hannover, besides the losing of course, so I wanted to thank you for making my family feel at home and have us as part of your organization.”
Sportdirektor Marco Stichnoth und Jeff Hoggan werden weiterhin in Kontakt bleiben, um eine mögliche Rückkehr des Stürmers im Auge zu behalten.
Wir wünschen Jeff und seiner Familie in privater und sportlicher Hinsicht alles Gute und eine tolle Zeit in Michigan.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:25 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
NHL-Spieler zu Gast – Erste ServusTV Übertragung – Das Aufeinandertreffen der Goc-Brüder

Hannover, den 10.10.12. Am Sonntag den 14.10.2012 erwartet die Scorpions-Fans ein Spieltag, der voller Highlights steckt. Wir begrüßen die NHL Spieler Marcel Goc und den Stanley Cup Sieger der Boston Bruins, Dennis Seidenberg. Weitere Besonderheit, ServusTV ist zu Gast und wird die Partie der Hannover Scorpions vs. die Adler Mannheim, welche im Moment an der Tabellenspitze liegen, live übertragen. Somit haben wir nicht nur zwei NHL Spieler und ServusTV am Sonntag im Haus, auch die drei Goc-Brüder, Niki, Marcel und unser Sascha stehen zum ersten Mal in einem DEL-Punktspiel gemeinsam auf dem heiß. Eine heiße Partie zwischen den beiden DEL-Clubs ist somit vorprogrammiert.



Der Gegner

Zu Gast werden die Adler Mannheim sein, die zurzeit mit sieben Siegen und nur zwei Niederlagen an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) stehen. Das Team von Trainer Harold Kreis ist noch ungeschlagen zuhause, lediglich in Augsburg und Hamburg mussten sie sich geschlagen geben. Top-Scorer der Adler ist mit 14 Punkten (1 Tor, 13 Vorlagen) Yanick Lehoux, zugleich ist er auch der führende Top-Scorer der gesamten DEL. Dennis Endras ist mit einem Gegentorschnitt von 1.72 und einer Fangquote von 94,5% zweitbester Torhüter der Deutschen Eishockey Liga. Die Stärke der Mannheimer liegt im Überzahlspiel (1. Platz mit 33,33%) und Unterzahlspiel (2. Platz mit 91,49%).



NHL-Spieler und Stanley Cup Sieger

Die Fans der Hannover Scorpions können sich auf den Stanley Cup Sieger Dennis Seidenberg freuen, der am Sonntag mit den Adler Mannheim auflaufen wird. Auf Grund des Lockouts in der NHL ist der Verteidiger der Boston Bruins zurück nach Deutschland gekommen. Seidenberg ist erst der zweite deutsche Eishockeyspieler der nach Uwe Krupp den Stanley Cup, die bedeutendste Trophäe im Eishockeysport, gewinnen konnte. Zudem ist auch Marcel Goc von den Florida Panthers am Sonntag dabei. Marcel wurde 2001 in der ersten Runde an 20ter Stelle von den San Jose Sharks gedrafted.



Die Brüder der DEL - Der Sonntag steht im Zeichen der Familie

Die drei Goc-Brüder Niki, Marcel (Adler Mannheim) und Sascha (Hannover Scorpions) werden zum ersten Mal in ihrer Karriere alle auf dem Eis stehen. Noch nie nahmen alle drei Brüder an einem Spiel teil, erst durch den Lockout der NHL stehen die Brüder vor dieser Premiere. Zwei der drei Goc´s waren immer in der DEL doch der dritte fehlte, Marcel und Sascha spielten in der Saison 02/03 für die Mannheimer, danach ging Marcel über die AHL in die NHL. In der Saison 06/07 bis 10/11 spielten Niki und Sascha zusammen bei den Scorpions, bevor Niki bei den Adlern aus Mannheim anheuerte. Jetzt befinden sie sich alle in der DEL und werden am Sonntag den 14.10.2012 aufeinander treffen. Am Sonntag treffen aber nicht nur die Goc-Brüder aufeinander, Dennis und Yannic Seidenberg stehen zudem auf der Seite der Adler Mannheim und die Hannover Scorpions können hoffentlich mit den Janzen-Brüder, Alexander und Sergej punkten.







Niki, Marcel und Sascha



Der neue Medienpartner zu Gast

Zum ersten Mal in der Saison wird ein Heimspiel der Hannover Scorpions Live übertragen. Der Free-TV Sender wird aber nicht nur das Spiel übertragen, sondern auch vor der TUI Arena mit einigen Promotion-Aktionen für Unterhaltung sorgen. Ein Showtruck vor der Arena und ServusTV Promotoren heizen die Fans bereits vor der Partie mit diversen Aktionen ein. Die Hannover Scorpions werden zudem durch zwei Spieler ebenso für Unterhaltung sorgen. Hallenöffnung ist um 16:15 Uhr. Aufgrund der Live Übertragung ist das Eröffnungsbully um 17:45 Uhr


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:26 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
David Sulkovsky von Sperre freigesprochen
DEL Schiedsgericht hebt Sperre gegen den 34-jährigen Stürmer David Sulkovsky auf
Hannover, 10.10.2012. Der Stürmer David Sulkovsky wurde am heutigen Mittwoch vom Schiedsgericht der Deutschen Eishockey Liga (DEL) freigesprochen. Am 01.10.2012 wurde Sulkovsky durch einen Beschluss der DEL Schiedsbeklagten für fünf Spiele gesperrt. Zudem wurde er zu einer Strafe von 1.500,00 Euro verurteilt.
Am 29.09.2012, einen Tag nach dem Meisterschaftsspiel vom 28.09.2012 zwischen den Hannover Scorpions und den Grizzly Adams Wolfsburg, stellte die EHC Grizzly Adams Wolfsburg GmbH einen Antrag auf ein Ermittlungsverfahren gegen David Sulkovsky. Der Wolfsburger Spieler Tyler Haskins und David Sulkovsky kollidierten im Anspielkreis, woraufhin Haskins zu Boden ging. Der Stürmer der Hannover Scorpions wurde nachfolgend für fünf Spiele wegen Checks zum Kopf- und Nackenbereich mit Verletzungsfolge gesperrt. Die Hannover Scorpions legten daraufhin Einspruch ein, da es aus Sicht der Scorpions kein Check gegen den Kopf- und Nackenbereich war.
Das Schiedsgericht kam nach der Analyse der Videoaufzeichnungen, und vor allen Dingen auf die schriftlichen Äußerungen des Hauptschiedsrichters und des Schiedsrichters zu dem Entschluss, dass es keine signifikante Änderung der Laufbewegung des Spieler Sulkovsky´s mit dem Ziel eines aktiven Checks gegen Haskins gab. Ein Regelverstoß war somit nicht erkennbar und die Anklage wurde aufgehoben.
Marco Stichnoth:„Für den Eishockeysport ist es wichtig, dass das Schiedsgericht so entschieden hat. Das Schiedsgericht stärkt damit den Rücken der leitenden Schiedsrichter die im Spiel auch kein Foul gesehen haben. Wir freuen uns, dass David Sulkovsky wieder spielberechtigt ist.“


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:27 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
HANNOVER SCORPIONS – ADLER MANNHEIM n.P. 3:4 (1:2, 0:0, 2:1)

S
n.P. 3:4 – Scorpions holen mehr als verdienten Punkt gegen die Adler n.P. 3:4

Hannover, den 14.10.12. Die Scorpions boten heute in der TUI Arena vor 2.514 Zuschauern eine starke Leistung und knüpften den Adlern einen mehr als verdienten Punkt ab. Es wäre fast noch mehr möglich gewesen, aber Marcel Goc glich für die Adler fünf Minuten vor Schluss noch aus und Lehoux machte dann im Penaltyschießen den entscheidenden Treffer.



Die Hannover Scorpions trafen am heutigen Abend auf die Adler aus Mannheim. Die Mannheimer waren in der Anfangsphase etwas wacher und gingen früh durch Mauer und Höfflin mit 2:0 in Führung. Danach waren die Scorpions endlich im Spiel, als wäre der zweite Gegentreffer wie ein Weckruf gewesen. Scott King besorgte im Powerplay den Anschlusstreffer und die Scorpions setzten nach. Aber Endras im Tor der Gäste als auch Pätzold zeigten in dieser Phase ihr ganzes können. Kurz darauf war der erste Spielabschnitt beendet.

Im zweiten Drittel waren die Scorpions über 20 Minuten das bessere Team. Aber das Gehäuse der Mannheimer schien wie verriegelt. Immer wieder rollte ein Scorpions-Angriff nach dem nächsten auf das Mannheimer Tor zu aber entweder war es Pech, wie beim Pfostenschuss von Eric Regan, oder Endras konnte parieren. Die anwesenden Zuschauer waren begeistert und peitschten das Team nach vorne. Aber im Mitteldrittel sollte kein Tor fallen.

Im Schlussabschnitt machten die Scorpions da weiter, wo sie im zweiten Drittel aufgehört hatten und in der 44. Spielminute wurden sie endlich belohnt. Sascha Goc schickte Alexander Janzen mit einem Traumpass auf die Reise und dieser blieb alleine vor dem Tor eiskalt und tunnelte Endras mit der Rückhand. In der 51. Spielminute stand die TUI Arena dann endgültig Kopf, als Morten Green Kapitän Sascha Goc freispielte und dieser seinen berüchtigten Schlagschuss rausholte und zum 3:2 traf. Kurz danach waren die Scorpions, nach einer Strafzeit gegen die Adler, erneut im Powerplay und wollten unbedingt den vierten Treffer nachlegen. Leider spritze Mannheims Marcel Goc dazwischen, entscheid das Laufduell gegen seinen älteren Bruder Sascha für sich und netzte per Rückhand zum Ausgleich ein.

In der Verlängerung passierte nicht viel, die Scorpions das etwas aktivere Team, aber beide Mannschaften waren eher darauf aus Fehler zu vermeiden. Im Penaltyschießen war dann als erster Schütze der Scorpions Ivan Ciernik eiskalt erfolgreich. Für Mannheim traf im Anschluss Michael Glumac. Auf Seiten der Scorpions konnte leider kein Treffer mehr erzielt werden und Mannheims Lehoux versenkte den entscheidenden Penalty. So holten die Scorpions einen mehr als verdienten Punkt und wurden dafür von den Fans gefeiert.





Tore: 0:1 Mauer (M. Goc, Plachta; 02:09 Min.), 0:2 Höfflin (N Goc, D. Seidenberg; 5:28 Min.), 1:2 King (Hlinka, Morczinietz; 12:14 Min. PP1), 2:2 A. Janzen (S. Goc; 43:20 Min.), 3:2 S. Goc (Green, King; 50:23 Min. PP1) 3:3 M. Goc (55:13 Min. SH1) 3:4 Lehoux (Penalty)



Strafen: Hannover 2 , Mannheim 10



Schiedsrichter: Jablukov, Yazdi (Ponomarjow, Schulz)



Zuschauer: 2.514


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover Scorpions 2012/2013
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2012 21:27 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
auf Grund der Liveübertragung von ServusTV findet das Nordderby zwischen den Hannover Scorpions und den Hamburg Freezers am 09.12.2012 nicht um 14:30 Uhr, sondern erst um 17:45 Uhr statt.



Hannover Scorpions vs. Hamburg Freezers, Sonntag 09.12.2012, Spielbeginn 17:45 Uhr!!!


Nach oben
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de