VDEFC e. V.

Verband Deutscher Eishockey Fanclubs e. V.
Aktuelle Zeit: 21. November 2017 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2012 12:07 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
KEC feiert 4:0 über Düsseldorf!

Haie bauen Tabellenführung auf acht Zähler aus!
Endlich ein Heim-Dreier gegen die DEG! Der KEC fuhr am Sonntagabend einen verdienten Derby-Sieg ein und gewann gegen die Düsseldorfer EG mit 4:0. Es war der 98. Sieg gegen den Erzrivalen im 198. Duell und der erste glatte Heimsieg gegen die DEG seit 2008. Damit bleibt die Heimbilanz der Haie in dieser Saison nach sieben Auftritten vor eigenem Publikum weiter makellos. Durch den 13. Saisonsieg im 15. Spiel baute der KEC seinen Vorsprung gegenüber den Konkurrenten, die am Sonntag teilweise spielfrei waren, auf acht Punkte aus!

Die Haie wollten vor 16.378 Fans von Beginn an keinen Zweifel aufkommen lassen, wer in Köln-Deutz „die Hosen an hat“. Andreas Holmqvist hämmerte den Puck zum 1:0 in den Kasten (3.) und Alex Weiß verwertete einen Gogulla-Steilpass im Fallen zum 2:0 (8.). Die DEG hatte in dieser Phase wenig entgegenzusetzen. Das sah auch Uwe Krupp nach dem Spiel so: „Wir haben ein sehr gutes erstes Drittel gespielt, die Räume eng gemacht und Düsseldorf unter Druck gesetzt.“ Der KEC verpasste es, die Partie frühzeitig zu entscheiden.

„Im zweiten Abschnitt gingen wir etwas vom Gas, haben Strafen genommen und die DEG hat dadurch Schwung bekommen“, so Krupp über das Mitteldrittel. Tatsächlich schrammten die Gäste, besonders im Powerplay, mehrfach knapp am Anschluss vorbei, doch der wieder genesene Danny aus den Birken hielt seinen Kasten sauber.

Da Felix Schütz und Marcel Ohmann gute Chancen im letzten Abschnitt zunächst verstreichen ließen, konnten sich die Haie-Fans bis in die Schlussminuten nicht ganz sicher sein. Doch dann fälschte Rok Ticar einen Schuss zum erlösenden 3:0 ab (56.). John Tripps Treffer in den leeren DEG-Kasten bedeutete den Endstand (58.).

Begeisterte Haie-Fans feierten das Team ausgiebig und jubelten bei der Ansicht der Tabelle auf dem Videowürfel: Köln ist Spitze.

Am Mittwoch tritt die Mannschaft des KEC in Nürnberg an (19.30 Uhr). Am Wochenende stehen die nächsten Heimspiele an: Freitag gegen Straubing (19.30 Uhr), Sonntag gegen Wolfsburg (14.30 Uhr).

HIER Einzeltickets für die nächsten Heimspiele bestellen!!!

Für diese Spiele gibt es Karten:

02.11.12 (FR) Kölner Haie – Straubing Tigers
04.11.12 (SO) Kölner Haie – G.A. Wolfsburg
18.11.12 (SO) Kölner Haie – Eisbären Berlin
27.11.12 (DI) Kölner Haie – ERC Ingolstadt

02.12.12 (SO) Kölner Haie – Hannover Scorpions
09.12.12 (SO) Kölner Haie – Augsburger Panther
21.12.12 (FR) Kölner Haie – Eisbären Berlin
23.12.12 (SO) Kölner Haie – Iserlohn Roosters


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 2. November 2012 11:44 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Haie bleiben in Nürnberg ohne Punkt

Die Haie mussten am Mittwochabend in ihrem 16. Saisonspiel ihre dritte Niederlage hinnehmen. Der KEC unterlag in Nürnberg mit 3:6.
Den Ice Tigers war im ersten Abschnitt deutlich anzumerken, dass sie die Negativserie von vier Heimniederlagen in Serie beenden wollten. Nürnberg ging zielstrebig zu Werke und wurde früh belohnt. Marco Nowak (2.) und Patrick Buzas (10.) schossen die Franken schnell in Front. Die Haie, bei denen Mirko Lüdemann ins Team zurückkehrte, Rok Ticar (erkrankt) und Danny aus den Birken (Leiste) jedoch passen mussten, hatten in den ersten 20 Minuten wenig entgegenzusetzen. Nürnberg erarbeitete sich viele Räume und kam durch Yan Stastny noch vor der ersten Pause zum 3:0 (20.).

Auch im zweiten Abschnitt waren die Ice Tigers zunächst das effektivere Team. Leonhard Pföderl (26.) und erneut Yan Stastny (28.) schossen die Gastgeber beinahe uneinholbar in Führung. Mit einem gezielten Schlagschuss schaffte Björn Krupp zumindest Ergebniskosmetik (30.). Doch dabei blieb es nicht …

Die Haie kamen den Ice Tigers nochmal kurzzeitig gefährlich nahe: Philip Gogulla (42.) und Chris Minard (43.) machten die Nürnberger Fans nervös, für Erleichterung in der Arena sorgte dann aber Yan Stastny mit seinem dritten Treffer zum 6:3 (46.). 5218 Zuschauer sahen, dass die Haie bis zum Schluss nicht aufgaben, doch Nürnberg blieb stabil und holte sich die drei Punkte.

Am Wochenende stehen für die Haie zwei Heimspiele auf dem Programm (Freitag gegen Straubing, Sonntag gegen Wolfsburg).

HIER Einzeltickets für die nächsten Heimspiele bestellen!!!

Für diese Spiele gibt es Karten:

02.11.12 (FR) Kölner Haie – Straubing Tigers
04.11.12 (SO) Kölner Haie – G.A. Wolfsburg
18.11.12 (SO) Kölner Haie – Eisbären Berlin
27.11.12 (DI) Kölner Haie – ERC Ingolstadt

02.12.12 (SO) Kölner Haie – Hannover Scorpions
09.12.12 (SO) Kölner Haie – Augsburger Panther
21.12.12 (FR) Kölner Haie – Eisbären Berlin
23.12.12 (SO) Kölner Haie – Iserlohn Roosters
28.12.12 (FR) Kölner Haie – Krefeld Pinguine


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 3. November 2012 12:33 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Im achten Heimspiel gab es die erste Heimniederlage

Haie jetzt “umso hungriger“ gegen Wolfsburg am Sonntag (14.30 Uhr).
Nach dem achten Heimspiel der Saison gab es diesmal in der LANXESS arena keine Ehrenrunde der Heimmannschaft. Der KEC hat am Freitagabend erstmals vor eigenem Publikum verloren. Die Haie unterlagen den Straubing Tigers mit 1:2.

„Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht“, sagte Uwe Krupp nach der Partie, „einzig im Ausnutzen der Torchancen waren wir heute nicht gut genug.“

Schon nach 18 Sekunden feuerten die Haie den ersten ihrer insgesamt 39 Schüsse auf das von Jason Bacashihua ab, doch der Tigers-Schlussmann sollte zum Schlüsselspieler der Partie werden. Mit einem ihrer ersten Angriffe brachte Daniel Sparre die beachtlich große Straubinger Fangemeinde unter den 9.876 Zuschauern zum Jubeln. Im Powerplay verpasste Chris Minard nur knapp den Ausgleich (9.). Dann wurde es kurios, zumindest auf den ersten Blick, denn regelkonform war der Ablauf folgender Szenen – wenn auch ungewöhnlich: Carsen Germyn steuerte alleine auf Youri Ziffzer zu und versenkte den Puck zum vermeintlichen 2:0 für Straubing (13.). Doch der Jubel verstummte relativ schnell und die lange Diskussion der Schiedsrichter mit ihren Linesman ließ erahnen: Da ist „etwas im Busch“. Tatsächlich: Kölns Daniel Tjärnqvist war kurz zuvor offenbar von einem Schläger im Gesicht getroffen worden und fuhr blutend zur Bank. Ein Linesman hatte dies erkannt und der Regel folgend bei der nächsten Unterbrechung Meldung bei einem der Hauptreferees gemacht. Da diese Unterbrechung aber ein Tor war, wurde der Treffer aberkannt und Straubing kassierte in Person von Topscorer Blaine Down eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge. Also, kein 2:0, dafür Überzahl Köln. Und die wurde noch mächtiger, als Karl Stewart ebenfalls aufs „Sünderbänkchen“ musste: 120 Sekunden 5 gegen 3, doch die Haie brachten keinen Treffer zustande.

NHL-Headcoach Ralph Krueger, der normalerweise bei den Edmonton Oilers hinter der Bande steht, aber während des Lock-Out einige Tage in Deutschland weilt, lobte im Drittelpausen-Interview des Unitymedia FanTV „das hohe Tempo und die gute Unterzahl der Straubinger.“

Die Haie legten im zweiten Drittel nochmals zu und kamen nach einem 123 km/h-Schuss von Ales Kranjc, der von John Tripp abgefälscht wurde, zum 1:1 (28.). Danach hätte der KEC in Führung gehen müssen, doch einen 3-auf-1-Konter spielten Chris Minard, Nathan Robinson und Ales Kranjc zwar wunderschön und direkt zu Ende, doch wieder hatte Bacashihua seine Finger im Spiel (31.).

Der KEC hielt den Druck auch im letzten Abschnitt hoch, doch die Tigers hielten mit Feuereifer dagegen. Bacashihua verhinderte mehrfach die Führung der Gastgeber. So war es schließlich Tyler Beechey, der in Unterzahl zum 1:2 traf (50.). Die Haie rannten an und hatten Pech als Greg Classen bei einem Schuss aufs vermeintliche leere Tor erneut an Bacashihua scheiterte (57.).

Am Sonntag empfangen die Haie die Grizzly Adams Wolfsburg. „Wir lassen den Kopf nicht hängen“ sagte Björn Krupp nach dem Spiel, „wir wissen, dass es auch solche Spiel geben kann. Unser Hunger auf einen Sieg gegen Wolfsburg ist jetzt umso größer.“ Das Spiel gegen die Niedersachsen beginnt um 14.30 Uhr.

HIER Einzeltickets für die nächsten Heimspiele bestellen!!!

Für diese Spiele gibt es Karten:

04.11.12 (SO) Kölner Haie – G.A. Wolfsburg
18.11.12 (SO) Kölner Haie – Eisbären Berlin
27.11.12 (DI) Kölner Haie – ERC Ingolstadt

02.12.12 (SO) Kölner Haie – Hannover Scorpions
09.12.12 (SO) Kölner Haie – Augsburger Panther
21.12.12 (FR) Kölner Haie – Eisbären Berlin
23.12.12 (SO) Kölner Haie – Iserlohn Roosters
28.12.12 (FR) Kölner Haie – Krefeld Pinguine


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 5. November 2012 14:00 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
KEC unterliegt 2:4 gegen die Grizzly Adams
Die Haie werden nicht allzu sauer sein, dass jetzt erst mal eine DEL-Pause ansteht. Der KEC unterlag am Sonntag den Grizzly Adams Wolfsburg mit 2:4. Bis zum 18.11. (Heimspiel gegen Berlin) hat die Mannschaft nun Zeit, um nach den intensiven und insgesamt sehr erfolgreichen ersten Saisonwochen zu regenerieren und ihre Akkus aufzuladen.

„Wolfsburg hat aufopferungsvoll gekämpft“, analysierte Uwe Krupp nach dem Spiel, „wir haben viel geschossen, hatten viele Chancen, haben viel richtig gemacht, aber wir tun uns im Moment schwer, Tore zu machen.“ Trotz der dritten Niederlage in Folge verabschiedeten viele Fans den KEC mit Applaus in die Kabine. Auch Uwe Krupp ordnete das Ganze realistisch ein: „Wir sind alle sehr enttäuscht, dass wir in den letzten drei Spielen nicht punkten konnten, doch wenn uns einer vor der Saison gesagt hätte, dass wir mit drei oder vier Punkten auf den Zweiten in die erste Pause gehen, hätten wir gesagt, dass das doch sehr optimistisch sei. Der Geist in der Mannschaft ist sehr gut. Wir werden in der Pause einmal tief Luft holen und zu unserem Spiel zurückfinden.“

Nach torlosem Anfangsabschnitt sorgte Aleksander Polaczek für den ersten echten „Aufreger“, als er einen Schuss zum 0:1 ins Netz lenkte (22.). Die Haie antworteten mit wütenden Angriffen und deckten Torwart Daniar Dshunussow mit Schüssen regelrecht ein, doch zwei vermeintliche Tore der Haie wurden wegen Torraumabseits nicht anerkannt. Zwischenzeitlich war Wolfsburg sogar auf 2:0 davon gezogen. Kai Hospelt überwand Youri Ziffzer (26.). Die Haie ließen sich jedoch keinesfalls hängen, pflügten durch das Wolfsburger Drittel und schöpften nach John Tripps Anschluss Hoffnung (44.). Aber nur 34 Sekunden später stellte Christoph Höhenleitner den alten Abstand wieder her (45.). In Überzahl und ohne Torwart versuchte der KEC nochmal alles: Mit Erfolg. Tripp stand erneut perfekt und fälschte einen Schuss von Daniel Tjärnqvist zum 2:3 ab (58.). In den Sturmlauf des KEC sorgte jedoch Greg Moore mit einem Schuss ins leere Kölner Tor für die Entscheidung (59.).

Am Donnerstag steht das große Jubiläumsspiel auf dem Programm, am 18.11. steigt dann die nächste DEL-Partie zwischen dem Spitzenreiter und dem Deutschen Meister: Köln gegen Berlin!


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 14. November 2012 14:55 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Alle Infos zum Jubiläumsspiel!

Am Donnerstag (08.11.) steigt in der LANXESS arena das große Jubiläumsspiel der Kölner Haie zum 40. Geburtstag des Clubs!
Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jubiläumsspiel:

Wann öffnet die Arena?

Die LANXESS arena öffnet ihre Türen um 18 Uhr.

Welche ehemaligen Spieler sind da?

Das ist der letzte Stand (07.11., Doug Berry hat zugesagt!): Das Team von Trainer Hardy Nilsson setzt sich so zusammen: Tor: Peppi Heiss, Christian Helber, Olaf Grundmann; Verteidigung: Tom Thornbury, Werner Kühn, Karsten Mende, Toni Forster, Uwe Krupp, Andreas Pokorny; Sturm: Thomas Brandl, Drew Callander, Uli Liebsch, Ron Pasco, Doug Berry, Tobias Abstreiter, Tomas Forslund, Helmut Steiger, Udo Schmid.

Hans Zachs Mannschaft sieht so aus: Tor: Chris Rogles, Peter Zankl, Werner Heyn; Verteidigung: Steve Wilson, Justyn Denisiuk, Jörg Mayr, Robert Sterflinger, Uli Hiemer, Andi Renz, Matthias Maurer; Sturm: Christoph Wietfeldt (Paepke), Uli Rudel, Wim Hospelt, Thomas Gröger, Alex Hicks, Guido Lenzen, Thorsten Sendt, Markus Jocher, Ralf Stärk (Dobrzynski), Dave McLlwain.

Nicht auf Schlittschuhen, aber als Ehrengäste in der Arena: Udo Kießling, Detlef Langemann, Dieter Langemann, Christoph Augsten, Erich Kühnhackl, Franz Hofherr, Peter Lutter, Christoph Sandner, Tino Boos, Siggi Hardt, Marc Otten, Rainer Philipp, Martin Ondrejka, Leo Stefan, Carl-Gustaf Richter, Jörg Lautwein, Holger Meitinger, Dieter Reinartz und Ernst Köpf.

Alleine die Anzahl der Haie-Einsätze der anwesenden ehemaligen Spieler überschreitet die 13.000 deutlich!

Wann beginnt die Autogrammstunde und wer ist alles dabei?

Die Autogrammstunde beginnt um 18 Uhr mit Hallenöffnung. Alle ehemaligen Stars – ob später aktiv auf dem Eis oder als Ehrengast auf der Tribüne – sind hierfür eingeplant und haben eigens für das Jubiläumsspiel angefertigte Autogrammkarten dabei. Die Autogrammstunde endet für die aktiven Spieler um 18.45 Uhr! Wir bitten um Verständnis, wenn nicht alle Autogrammwünsche an diesem Abend erfüllt werden können. Das ist aufgrund des erwarteten Zuspruchs nicht zu bewältigen!

Wann beginnt das Spiel?

Spielbeginn ist 20 Uhr.

Wann wird Udo Kießlings Ehrenbanner unters Hallendach gezogen?

Die Ehrung findet kurz vor Spielbeginn statt.

Wird nach normalen Regeln gespielt?

Grundsätzlich ja. Aber: Es wird drei Drittel à 20 Minuten gespielt, jedoch mit durchlaufender Zeit.

Ist die aktuelle Mannschaft da?

Ja, außer den für ihre Nationalmannschaften aktiven Spieler, sind alle da.

Gelten Dauerkarten?

Nein, die Dauerkarten für die DEL-Saison gelten für das Jubiläumsspiel nicht.

Gibt es noch Karten?

Ja, in vielen Kategorien sind noch Tickets erhältlich. Wir rechnen mit rund 10.000 Zuschauern. Passend zum 40. Jubiläum haben die Haie alle Karten für das Jubiläumsspiel mit einem Rabatt von 40% versehen (auch auf ermäßigte Tickets)!!! Bitte beachten: Beim Kauf fallen weitere Systemgebühren an.

HIER Karten für das Jubiläumsspiel bestellen!!!


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 1. Januar 2013 19:57 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Thomas Eichin wechselt nach der Saison zu Werder Bremen

Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin wechselt nach der DEL-Saison 2012/2013 zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen.

Der 46-jährige, der seit über 13 Jahren die Geschicke des achtmaligen Eishockey-Meisters leitet, bat die KEC-Gesellschafter um Freigabe nach der aktuellen Spielzeit. „Diesem Wunsch haben wir sehr schweren Herzens entsprochen“, so Peter Schönberger, der Sprecher der Gesellschafter, „die Gespräche zwischen den Kölner Haien und Werder Bremen waren von hohem gegenseitigem Respekt und Fairness geprägt. Wir haben Verständnis dafür, dass Thomas Eichin dieses überraschende und herausstechende Angebot von Werder Bremen annehmen möchte. Bei diesem beruflichen Schritt wollten wir ihm keine Steine in den Weg legen. Thomas Eichin hat in den vergangenen Jahren herausragende Arbeit für die Kölner Haie geleistet. Er hat in guten, aber auch in sehr schweren Zeiten, viel Weitblick, Entscheidungskraft, Engagement aber auch Zähigkeit bewiesen. Gerade in den letzten Jahren hat es der KEC unter seiner Leitung geschafft, sich sowohl sportlich als auch finanziell zu stabilisieren. Heute ist der KEC wieder Spitze in der DEL – und das in vielen Bereichen.“

„Ich danke unseren Gesellschaftern, dass sie mir die Möglichkeit gewähren, diese Herausforderung ab Frühjahr anzunehmen“, so Thomas Eichin, „noch aber gilt es hier eine Mission zu erfüllen. Wir wollen diese Saison mit einem sehr großen Erfolg beschließen.“

Thomas Eichin kam 1999 als Marketingleiter zu den Kölner Haien und wurde 2001 Geschäftsführer. Er war zudem lange Jahre Vize-Präsident des Stammvereins Haie e.V. als auch Mitglied der Medien- und Marketingkommission der DEL. Während seiner Zeit bei den Haien wurde der KEC 2002 Deutscher Meister, 2004 Pokalsieger, gewann 1999 den Spengler Cup und erreichte 2000, 2003 und 2008 das Playoff-Finale


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 1. Januar 2013 19:58 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Haie knacken die 50.000er-Marke bei Facebook!

Als erster Verein im deutschen Eishockey haben die Kölner Haie die „50.000 Fans“-Schallmauer bei Facebook durchbrochen.
Noch im Januar 2012 stand der Facebook-Account der Haie bei 28.500 Fans, innerhalb eines Jahres konnte somit die Fan-Zahl fast verdoppelt werden. Die Haie können bei Facebook mit Zweitkontakten eine Reichweite von sechs Millionen Menschen erlangen. Nach Siegen der Profimannschaft gibt es eine Rücklaufquote („like“ oder Kommentar) von bis zu 5.000 Fans!

„Facebook ist eine optimale Plattform, um direkt mit den Fans zu kommunizieren“, sagt Pressesprecher Philipp Walter. „Wir möchten den Fans bei Facebook viel Abwechslung bieten und haben daher immer die neuesten Anwendungen im Blick.“ So konnten bspw. die Haie-Fans zum Jubiläumsspiel am 08. November nicht nur die Team-Namen beider Mannschaften über Facebook bestimmen, sondern auch die Starting Six beider Legenden-Teams! Im Dezember boten die Haie ihren Fans mit dem Haie-Adventskalender jeden Tag bei Facebook eine besondere Überraschung, ca. 10.000 User (20% der Facebook-Fans) nutzten den Adventskalender und demonstrieren eine hohe Interaktivität auf dieser Plattform. Besonders hoher Beliebtheit erfreuen sich auch die Videos des tanzenden Maskottchens Sharky.

Aktuelle und exklusive News, Bilder und Videos hinter den Kulissen sowie spannende Anwendungen für die Fans: Der Facebook-Account der Kölner Haie ist eine der beliebtesten Plattformen im europäischen Eishockey!

Auf „Twitter“ sind die Haie ab sofort mit ihrem Maskottchen „Sharky“ vertreten: „Twitter ist eher eine personenbezogene Plattform, daher halten wir es für sinnvoll, unserem Maskottchen Sharky eine Bühne zu geben. Schließlich redet man selbst in Übersee von ihm“, so Philipp Walter. „Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit der Haimspiel Media GmbH, die uns im Bereich Social Media berät, eine Präsenz bei Google+ aus, denn Google+ macht mehr und mehr Facebook Konkurrenz. Wir möchten auch hier für die Zukunft gut vorbereitet und aufgestellt sein.“


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 1. Januar 2013 19:58 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Auswärtssieg in Hannover!

Die Haie haben drei wichtige Auswärtspunkte geholt. Am Sonntag siegte der KEC bei den Hannover Scorpions mit 2:1.
Youri Ziffzer startete im Tor des KEC und sah sein Team in den ersten Minuten sehr aggressiv. Das wurde belohnt: Andreas Falk vollendete eine ansehnliche Kombination zum 0:1 (7.). Für Hannover war der Treffer jedoch wie ein Weckruf. Die Haie hatten defensiv alle Hände voll zu tun, doch Ziffzer und Co. hielten den knappen Vorsprung bis zur ersten Pause.

Die Scorpions blieben auch nach Wiederbeginn druckvoll, scheiterten aber immer wieder am herausragenden Ziffzer. In einem von beiden Seiten zunächst diszipliniert geführten Spiel kam der KEC erst in der 33. Minute zu seinem ersten Powerplay. Nach rekordverdächtigen sechs Sekunden nutzte die Mannschaft von Uwe Krupp diese Gelegenheit zum 0:2. Felix Schütz verwertete einen Nachschuss (33.).

Auch das letzte Drittel wurde ein hartes Stück Arbeit für den KEC. Morten Green brachte Hannover heran (42.) und läutete damit eine Schlussoffensive der Gastgeber ein. Doch die Haie stellten sich dagegen und überstanden den Druck der Scorpions erfolgreich – auch als es am Ende mit 4 gegen 6 zu Ende ging.

Im neuen Jahr spielen die Haie am 04.01. in Wolfsburg. Nächstes Heimspiel: 08.01. gegen München.

HIER Haie-Karten bestellen (als Charity-Ticket geht ein Euro an den Förderverein krebskranker Kinder)!!!


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 7. April 2013 18:46 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Sieg in Spiel 2 – Sonntag Final-Einzug möglich!

Haie gewinnen in Wolfsburg durch Minard-Treffer mit 1:0!
In einem dramatischen und bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel hat der KEC auch die zweite Partie der Halbfinal-Serie gegen Wolfsburg für sich entscheiden können. Der KEC siegte am Freitagabend in Wolfsburg mit 1:0. Damit führen die Haie in der „Best of Five“-Serie mit 2:0. Mit einem weiteren Sieg stünde Köln im Finale. Spiel 3 steigt am Sonntag in der LANXESS arena (14.30 Uhr).

HIER Playoff-Tickets buchen!!!

Wie ernst Wolfsburg es mit dem Willen auf eine Antwort auf das 7:2 in Spiel 1 nehmen würde, wurde den Zuschauern schon nach 26 Sekunden klar, als Norm Milley die Latte traf (1.). Es war der Startschuss in ein intensives und spannendes Spiel, in dem beide Mannschaften sehr konzentriert und mit hohem Tempo zu Werke gingen. Bejubelt von rund 500 mitgereisten Haie-Fans konnte Chris Minard nach Zuspiel von Philip Gogulla den ersten Treffer landen. Er zog flach ab und erzielte das 0:1 (8.). Es sollte „das goldene Tor“ werden, was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen konnte. Zuvor war Daniel Tjärnqvist am Außenpfosten gescheitert (6.). In Unterzahl verpasste Grizzly Adams-Stürmer Sebastian Furchner den Ausgleich, als er an Danny aus den Birken scheiterte (15.).

Die Gastgeber erhöhten ihre offensive Schlagzahl ab Minute 21 spürbar. Wieder musste dabei den Haien das Metallgestänge helfen, als Levi Nelson (21.) und Matt Dzieduszycki (22., Überzahl) Latte bzw. Pfosten trafen. Wolfsburg drückte der Partie seinen Stempel auf, doch aus den Birken und seine Vorderleute arbeiteten bärenstark in der Defensive, ohne jedoch selbst zu zwingenden Möglichkeiten zu kommen. Die beste hatte Marco Sturm, der – von Andreas Falk bedient – an Daniar Dshunussow hängen blieb (30.).

Auch der Schlussabschnitt war nichts für schwache Nerven. Wolfsburg drängte auf den Ausgleich, doch die Haie-Abwehr hielt stand. Ein nicht zu überwindender Danny aus den Birken gepaart mit viel Leidenschaft und der nötigen Portion Cleverness waren die Zutaten für eine gelungene Abwehrschlacht. Felix Schütz verpasste in der 56. Minute mit einem Lattentreffer die Entscheidung, doch es reichte auch so.

Uwe Krupp sagte nach dem Spiel: „Dieses Spiel hatte alles, was zum Eishockey dazu gehört. Wolfsburg hat die erwartete Reaktion gezeigt. Wir haben gut in der Abwehr gestanden, Danny war überragend. Das war kein gewöhnliches Spiel für uns. Wir mussten viel Charakter zeigen. Als Trainerteam sind wir sehr stolz auf die Mannschaft. Wir sind auf eine lange Serie vorbereitet. Wir werden uns am Sonntag gegen eine sehr starke Wolfsburger Mannschaft warm anziehen müssen.“

Das sind die Termine:

•Spiel 1: 03.04., MI (19.30 Uhr), Kölner Haie – Grizzly Adams Wolfsburg 7:2
•Spiel 2: 05.04., FR (19.30 Uhr), Grizzly Adams Wolfsburg – Kölner Haie 0:1
•Spiel 3: 07.04., SO (14.30 Uhr), Kölner Haie – Grizzly Adams Wolfsburg
•Spiel 4*: 09.04., DI (19.30 Uhr), Grizzly Adams Wolfsburg – Kölner Haie
•Spiel 5*: 11.04., DO (19.30 Uhr), Kölner Haie – Grizzly Adams Wolfsburg
*falls erforderlich


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 7. April 2013 22:05 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
4:2-Sieg bedeutet: Finale!

Haie gewinnen Halbfinal-Serie mit 3:0!
Die Haie greifen nach dem Pott! Der KEC hat erstmals seit 2008 die Final-Serie um die Deutsche Meisterschaft erreicht! Im dritten Halbfinal-Spiel gegen Wolfsburg setzte sich die Mannschaft von Uwe Krupp vor der Saisonrekordkulisse von 18.287 Fans in der LANXESS arena mit 4:2 durch und entschied damit die Serie mit 3:0 für sich!

Da die Eisbären in der anderen Halbfinal-Serie gegen Krefeld ebenfalls eine schnelle Beendigung herbeiführen konnten, heißt das Finale 2013: Köln gegen Berlin!

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, ein wieder mal sehr starker Torwart Danny aus den Birken und Durchschlagskraft im Powerplay waren die Säulen des dritten Sieges gegen die Grizzly Adams. Deren Trainer Pavel Gross fasste in Richtung Uwe Krupp zusammen: „Uwe, Ihr habt ne geile Truppe.“

Daniel Tjärnqvist (6.) und Philip Gogulla (21.) in Überzahl, Nathan Robinson per Gewaltschuss (32.) und Charlie Stephens mit einem Schlenzer unter die Latte (36.) ebneten den Sieg für den KEC. Vor den Augen von Lukas Podolski kam Wolfsburg zwar nochmal ran, traf durch Adrian Grygiel (38.) und Levi Nelson (55.), doch den Sieg der Haie konnten sie nicht mehr abwenden.

„Jetzt sind wir so weit gekommen“, freute sich Moritz Müller, „jetzt wollen wir auch die Meisterschaft.“

2008 hieß der Haie-Gegner im Finale ebenfalls Berlin. Damals konnten sich die Eisbären mit 3:1 Spielen durchsetzen.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 7. April 2013 22:07 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
FINALE!!! Haie haben Endspiel-Serie um die Deutsche Meisterschaft erreicht!

KEC trifft auf Berlin! Heimspiele am Sonntag (14.04.) und Freitag (19.04.)! Hier alle Infos zum Ticketverkauf!
Die Kölner Haie haben das Playoff-Finale um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft 2013 erreicht! Ab Sonntag, den 14.04. kämpft der KEC um die DEL-Krone. In der „Best of Five“-Serie muss eine Mannschaft drei Siege erlangen, um die Meisterschaft zu gewinnen. Die Haie genießen durch die gute Hauptrunden-Platzierung Heimrecht, heißt: Die Final-Serie beginnt in Köln! Gegner der Haie werden die Eisbären Berlin sein!

Fans mit Dauerkarte haben auch die Final-Playoff-Heimspiele im Preis mit drin!

Für die Final-Heimspiele in der LANXESS arena am 14.04. (Spiel 1, SO., 14.30 Uhr) und 19.04. (Spiel 3, FR., 20:30 Uhr) hat der Vorverkauf der Einzeltickets am Sonntagabend in der Arena begonnen.

Der Online-Verkauf sowie der Verkauf über Vorverkaufsstellen, die Telefon-Hotline und den Haie-Shop (Montag ab 9 Uhr geöffnet!) beginnt am Montag (08.04.) um 9 Uhr!

HIER ab Montag Playoff-Tickets buchen!!!

Wichtiger Hinweis: Der Kauf von Einzeltickets ist für die Final-Spiele in Köln in der Art kontingentiert, dass pro Person und Heimspiel maximal sechs Einzelkarten verkauft werden.

Final-Termine:

•Spiel 1: 14.04., SO (14.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin
•Spiel 2: 16.04., DI (20.30 Uhr), Eisbären Berlin –Kölner Haie
•Spiel 3: 19.04., FR (20.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin
•Spiel 4*: 21.04., SO (14.30 Uhr), Eisbären Berlin –Kölner Haie
•Spiel 5*: 24.04., MI (20.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin
* falls erforderlich

Im Vergleich zum Halbfinale wurden die Final-Tickets im Schnitt aller Kategorien um rund € 4,- angehoben.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Haie 2012/2013
BeitragVerfasst: 17. April 2013 10:25 
Offline
All-Star
All-Star
 Profil

Registriert: 16. März 2005 17:21
Beiträge: 742
Wohnort: München
Haie siegen in Berlin und gleichen Final-Serie aus!

Der KEC hat die Final-Serie ausgeglichen. Die Haie siegten am Dienstagabend in Berlin mit 3:1. Damit steht die „Best Of Five“-Serie nun 1:1. Drei Siege sind zum Gewinn des Titels notwendig.
„Wir wussten, wie enorm wichtig dieses Spiel war“, sagte Marco Sturm nach dem Sieg, „wir waren von der ersten Minute an bereit und haben füreinander gekämpft.“ Die Haie erwischten einen klasse Start in der Hauptstadt. Nach nur 61 Sekunden Spielzeit und nach nur sieben Sekunden im ersten Powerplay des KEC stocherte Marco Sturm den Puck erstmals über die Linie. Er täuschte eine Bewegung hinter das Berliner Tor an, um die Scheibe dann doch am überrascht wirkenden Rob Zepp vorbei zu drücken (2.). Aber Berlin blieb die Antwort nicht lange schuldig. Mit einem harten Flachschuss glich Ryan Caldwell – ebenfalls in Überzahl – zum 1:1 aus (3.). Der KEC spielte aber weiter mutig nach vorne. Nach Vorarbeit Philip Gogullas schoss Andreas Falk zum 1:2 ein. Es war bereits das dritte Final-Tor des Schweden (9.). Berlin kam ebenfalls zu guten Chancen, doch Danny aus den Birken und seine Vorderleute verhinderten einen weiteren Einschlag.

Das war auch im zweiten Drittel so. Der KEC zeigte läuferisch, taktisch und kämpferisch eine beachtliche Leistung. Die Eisbären fanden in dieser Phase kaum einen Weg, um Danny aus den Birken ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Zudem blieben die Haie der Strafbank fern, so dass die Haie dem dritten Treffer näher schienen, als die Gastgeber dem Ausgleich. Pech hatte Köln bei einem Lattentreffer von Daniel Tjärnqvist (32.).

Die Partie blieb „auf des Messers Schneide“. Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe, doch der KEC hatte an diesem Abend die besseren Antworten. Nach exaktem Zuspiel von Nathan Robinson donnerte Charlie Stephens den Puck zum 3:1 für Köln ins Netz (42., Überzahl). Berlin rannte nun an, biss sich jedoch an der KEC-Abwehr die Zähne aus. Einmal half das Metall, als James Sharrow den Pfosten traf (53.).

Final-Termine:

•Spiel 1: 14.04., SO (14.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin 2:4
•Spiel 2: 16.04., DI (20.30 Uhr), Eisbären Berlin –Kölner Haie 1:3
•Spiel 3: 19.04., FR (20.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin
•Spiel 4: 21.04., SO (14.30 Uhr), Eisbären Berlin –Kölner Haie
•Spiel 5*: 24.04., MI (20.30 Uhr), Kölner Haie – Eisbären Berlin


Nach oben
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de